Die Nature23 Übersetzung Studienausgabe

 

Philemon

 

1 Paulus, ein Gefangener {Knecht} Christi Jesu, und Timotheus, der Bruder, Philemon, dem Geliebten [Bruder] und unserm Mitarbeiter,

 

2 und Aphia, der Geliebten {Schwester} , und Archippus, unsern Mitstreiter, und der Gemeinde in deinem Hause:

 

3 Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem HERRN Jesus Christus!

 

4 Ich danke meinem Gott und gedenke deiner allezeit in meinen Gebeten,

 

5 nachdem ich höre von der Liebe und dem Glauben, welche du hast an {in} den HERRN Jesus und zu allen Heiligen,

 

6 daß der Glaube, den wir miteinander haben, in dir wirksam werde durch Erkenntnis all des Guten [Werkes] , in euch {-/uns} hin zu Christus Jesus {-}.

 

7 Wir {Ich} haben aber bekommen große Gnade [Freude] und Trost an deiner Liebe; weil die Herzen der Heiligen erquickt wurden durch dich, lieber Bruder.

 

8 Darum, wiewohl ich habe großen Freimut in Christus, dir das sich Gebührende anzuordnen,

 

9 so will ich doch um der Liebe willen nur bitten, der ich ein solcher bin, nämlich Paulus, ein alter Mann, nun aber auch ein Gefangener Jesu Christi.

 

10 So bitte ich dich um meines Sohnes willen, Onesimus, den (ich) gezeugt habe mir {-} in meinen Fesseln (der Gefangenschaft),

 

11 welcher einstmals dir unbrauchbar, nun aber [sowohl] dir und mir recht brauchbar ist; den  ich dir zurückgeschickte.

 

12 Du aber nimm {-} ihn, das heißt mein eigenes {-} Herz, auf.

 

13 Denn ich wollte ihn bei mir behalten, daß er mir {-} an deiner Statt diene wegen den Fesseln des Evangeliums (die ich trage);

 

14 aber ohne deinen Willen wollte ich nichts tun, damit nicht wie aus Zwang dein gutes Werk ist, sondern freiwillig.

 

15 Vielleicht aber ist er darum eine Stunde von dir getrennt worden, damit du ihn ewig wieder hättest,

 

16 nun nicht mehr als einen Knecht, sondern mehr als einen Knecht, als einen geliebten Bruder, besonders für mich, wieviel aber mehr für dich sowohl im Fleisch (als Mensch) als auch im HERRN.

 

17 So du nun mich hältst für deinen Gemeinschaftsteilhaber, so nimm ihn auf wie mich.

 

18 Sollte er aber dir etwas geschädigt haben oder schuldig sein, das rechne mir an.

 

19 Ich, Paulus, habe es geschrieben mit meiner Hand: Ich will's bezahlen. Ich schweige, daß du dich selbst mir schuldig bist.

 

20 Ja, Bruder, gönne mir, daß ich mich an dir freue in dem HERRN; erquicke mein Herz in dem HERRN {Christus}.

 

21 Ich habe aus Zuversicht deines Gehorsams dir geschrieben; und ich weiß, du wirst mehr tun, als das {was} ich sage.

 

22 Daneben bereite mir die Herberge; denn ich hoffe, daß ich durch euer Gebet euch geschenkt werde.

 

23 Es grüßen {Grüßen lässt} dich Epaphras, mein Mitgefangener in Christus Jesus,

 

24 Markus, Aristarchus, Demas, Lukas, meine Mitarbeiter.

 

25 Die Gnade unseres HERRN Jesus Christus sei mit eurem Geist! Amen {-}.

 

 

FETTDRUCK Textus Receptus

FETTDRUCK [Zusätze in der Textus Receptus Überlieferung]

{andere Lesart/andere Lesarten}

{-} kommt nicht in anderen Lesarten vor

{*-*} fehlt in anderen Lesarten

[Zusätze außerhalb des Textus Receptus]

/ andere Übersetzungsmöglichkeit

Kursiv / Unterschiede in der Textus Receptus Überlieferung

(Hilfswörter des Übersetzers)

 

Kontakt

BIBELCENTER BERLIN

Freie Gemeinde Marzahn
Ahrensfelder Chaussee 142
12689 Berlin

 

S-Bahnhof (S7) Ahrensfelde

 

E-Mail:

bibelcenter-berlin@freenet.de
Tel: 030 / 223 553 09

Handy: 0157 / 844 972 76

 

Paypal Spenden Button